Поиск

Полнотекстовый поиск:
Где искать:
везде
только в названии
только в тексте
Выводить:
описание
слова в тексте
только заголовок

Рекомендуем ознакомиться

'Конкурс'
Поступающие на первый курс в образовательную организацию системы МВД России вправе подать заявление и участвовать в конкурсе только по одной специальн...полностью>>
'Документ'
-ознакомление с основами понятий государства в области малого и среднего предпринимательства, формами и методами ее реализации, содержанием и организа...полностью>>
'Документ'
В апреле сохраняется вероятность возникновения чрезвычайных ситуаций не выше локального уровня, связанных с обрывом ЛЭП и линий связи, обрушением слаб...полностью>>
'Документ'
Прогнозирование и планирование в условиях рынка: Учебное пособие / Л.Е. Басовский. - М.: ИНФРА-М, 2013. - 260 с.: 60x90 1/16. - (Высшее образование: Б...полностью>>

Главная > Учебно-методические указания

Сохрани ссылку в одной из сетей:
Информация о документе
Дата добавления:
Размер:
Доступные форматы для скачивания:

(Fortsetzung)

Es gäbe die Möglichkeit, wirklich die Frisur zu wechseln. Die Haare wachsen lassen, einfach ein anderer Typ sein. Sie beugt sich vor, hebt die Hand, sieht sich das Stück von nahem an. Schildkrötenpanzer. Braungelb geflecktes Horn. Drecksding. Schildkrötenmörder. Sie stellt sich vor: Wenn die Schildkröten hierzulande heilige Tiere wären wie die Kühe in Indien ... Eine Schildkröte sein in ihrem uralten Panzer und ganz langsam die Fahrbahn überqueren, bis der sinnlose Verkehr zusammenbricht. Sie stellt sich vor: Ihre Mutter hätte so ein Ding im Haar getragen. Warum eigentlich nicht? Schön war sie ja. Es fällt ihr dauernd aus der Frisur, wenn sie im Kiosk bedient, und ich muss es dann aufheben. „Tritt nicht drauf!", brüllt sie. Hej, es gibt auch welche aus Plastik, die sind bedeutend billiger, du!

Das Mädchen blinzelt durch die Kammzähne in die Sonne. Es träumt nicht. Es weiß Bescheid. Die Lage kann sich stündlich verbessern. Es hängt immer alles von irgendeinem entscheidenden Knackpunkt ab. Die Welt an sich macht alles mit. Es kommt bloß darauf an, wie du dich selber fühlst. An sich: jede Menge Erleichterungen. Man kann sich nicht beklagen. Die Möglichkeiten sind immer ihr Schönstes gewesen. Sobald jemand da ist, gibt's keine Möglichkeiten mehr. Gibt's meistens Krach. Menschenfreundlichkeit hängt stark vom Wetter ab. Ob man draußen allein auf einer Bank sitzen kann und von allen in Ruhe gelassen wird - dann sind die Leute Möglichkeiten, mit denen man umgehen kann. Der Mund hängt halb geöffnet, schussbereit. Herumreden ist genauso schädlich wie Rauschgift, Suff und Tabletten. Aber eben: Man kann's nur schwer lassen. Schöne Haare, große Mähne. Da braucht man nicht mehr viel sagen, das wirkt von selbst. Die Leute halten Abstand. Obwohl es wahrscheinlich zu mir nicht besonders passen würde. Da muss man schon den ganzen Typ verändern. Reden ist Suff.

Hübsche Knie. Hübsche Ohren. Was noch? Vielleicht ganz hübsches Oberteil. Jedenfalls müssten die Ohren frei bleiben. Man kann sich ja auch mit dem Ding die Haare bloß an der Seite hochstecken. Aber ich habe ein viel zu kleines Gesicht für lange Haare. Früher ja. Aber für Sommer ist es die Hölle.

Das Mädchen nimmt, was es zuerst eine Haarklemme, dann einen Steckkamm genannt hat, zwischen die Ballen der rechten und der linken Hand. Sie spreizt die Ellbogen und drückt zu. Das Horn zerbricht, sie lässt die beiden Teile zwischen ihren Beinen zu Boden fallen. Sie lehnt sich zurück, steckt den Mittelfinger in die Nase, kramt, lutscht die Kuppe ab, reibt den Finger kreuzweise auf der Strumpfhose über dem Knie, blickt sich um. Was kommt jetzt? Dies wäre der geeignete Moment für etwas Neues. Alles nur kurz. Und das immer wieder. Immer dasselbe, aber nur kurz.

Es wird Frühjahr. Die ersten warmen Tage. Die Leute fangen an, sich draußen auf die Bänke zu pflanzen.

Die Schmunzelkontakte breiten sich aus. Höchste Zeit, sich anderswo umzusehen. Das Mädchen zieht den Saum seines Minirocks vor - weit entfernt, damit die Knie zu bedecken. Uralter, zweckloser Anstandsreflex. Man sieht ohnehin der Strumpfhose bis in den Zwickel. Das Mädchen steht auf. Es schlurft in den knautschigen Stiefeletten über den gepflasterten Anlagenweg. Dürre, nach innen verdrehte Beine. Kein Tag ohne Erleichterungen. Wer weiß, weshalb einer seine Stimme erhebt. Ob es noch einen anderen Grund gibt, als sich in ein allgemeines, beruhigendes Getuschel einzumischen? Es sind die vertrauten Stimmen von nebenan, die dich ruhig schlafen lassen. Sei du für einen anderen die Stimme von nebenan, undeutlich, lebendig, nimmermüd.

Aufgaben zum Text B

      1. Betiteln Sie den Text B.

2. Beantworten Sie die folgenden Fragen.

    1. Glaubt das Mädchen daran, dass sie ihr Äuβeres und damit ihr Leben leicht ändern kann?

    2. Will das Mädchen ihr heutiges Leben verändern oder nicht? Macht es was dafür?

    3. Hat das Mädchen Mitleid mit anderen Lebewesen? Finden Sie im Text die Stellen, die Ihre Meinung bestätigen.

    4. Wie stellen Sie sich die Familie dieses Mädchens vor? Zu welcher sozialen Schicht kann es gehören?

    5. Was meinen Sie, sympathisiert der Autor mit dem Mädchen oder nicht? Beweisen Sie Ihre Meinung kontextgebunden.

3. Charakterisieren Sie die Heldin der Erzählung. Sagen Sie, was Ihnen in

der Heldin imponiert und was nicht imponiert.

4. Übersetzen Sie ins Deutsche.

  1. Девушка наклоняется вперед и рассматривает вблизи гребень.

  2. Ей кажется, что она во всем разбирается.

  3. Она держит гребень между указательным пальцем и безымянным.

  4. Она шла, шаркая ногами, по скверу перед станцией метро.

  5. Нужно очень бережно обходиться с такими вещами как этот гребень.

  6. Настроение людей часто зависит от погоды.

III Lexikalische Übungen zum Thema

1. Machen Sie sich mit folgenden Beschreibungen vertraut und antworten Sie auf die angegebenen Fragen.

Die Figur

Sind Sie groß, mittelgroß oder klein? Es gibt hagere, aber auch korpulente Menschen. Über eine Frau sagt man nicht, dass sie korpulent ist. Sie ist vollschlank oder mollig, wenn sie nicht schlank ist. Der heutige Trend bei meisten jungen Leuten ist schlanke Figur und sportliche Haltung. Dazu muss man Sport treiben und sich kalorienbewusst ernähren.

- Wie schätzen Sie sich ein? Haben Sie eine sportliche Haltung? Warum? Treiben Sie Sport? Essen Sie viel und gern nahrhafte (fette) Kost?

Das Gesicht

Der Gesichtsausdruck kann den inneren Zustand des Menschen widerspiegeln. Das Gesicht kann freundlich und fröhlich, auch böse und traurig sein. Angeboren ist die Form des Gesichts: schmal, oval, rund oder voll. Bei der Gesichtsbeschreibung spricht man auch von regelmäßigen und unregelmäßigen Gesichtszügen.

- Was für ein Gesicht haben Sie? Merkt man Ihrem Gesicht immer an, was Sie fühlen?

Die Augen

Klug, ernst, lachend, strahlend, glänzend, ausdrucksvoll, ehrlich und lustig. Das sind alles Charakteristiken unserer Augen. Wie bekannt, widerspiegeln die Augen die Seele des Menschen. Man kann die Stimmung des Menschen nach seinen Augen erkennen. Augen können dunkel, braun, blau, grau, grün sein. Lange, dichte Wimpern, dünne, geschwungene Augenbrauen schmücken alle Augen.

- Beschreiben Sie die Form und die Farbe Ihrer Augen, Ihre Wimpern und Augenbrauen. Von wem haben Sie Ihre Augenfarbe geerbt?

Das Haar

Der natürliche Schmuck jedes Menschen ist sein Haar. Einige haben dichtes, andere dünnes Haar. Es kann gewellt, lockig oder kraus sein. Was die Haarfarbe betrifft, so ist sie ganz verschieden: dunkel, braun, rot, blond, grau. Man kann die Haarfarbe wechseln, wenn man es färben lasst. Haarlänge ist auch eine Geschmack- oder Modesache. Man hat langes oder kurzes (kurzgeschnittenes) oder auch schulterlanges Haar.

- Beschreiben Sie Ihr Haar. Wollen Sie Ihre Frisur ändern: das Haar schneiden oder wachsen lassen? Welche Frisur ist jetzt Mode?

Die Nase

Es gibt verschiedene Formen der Nasen: kurze und lange, spitze und stumpfe, gerade und gebuckelte (gebogene). Die Stumpfnase ist die kurze Nase, deren Spitze nach oben sieht.

- Was für eine Nase haben Sie? Hat jemand von Ihren Bekannten eine Stupsnase?

Die Lippen

Die Lippen, volle und schmale, verleihen dem Gesicht einen bestimmten Ausdruck. Beim Lachen zeigen sich weiße, feste, gesunde Zähne.

- Beschreiben Sie Ihre Lippen. Haben Sie die Lippenform von dem Vater oder von der Mutter?

Die Haut

Jeder Mensch wünscht sich glatte, frische Haut. Deshalb muss sie gepflegt werden. Die Falten auf der Stirn, um die Augen und den Mund bringen viel Ärger mit sich. Sehr nett sind zarte rosa Wangen mit Grübchen. Einen netten Ausdruck verleihen dem Gesicht die Sommersprossen, aber sie machen den jungen Mädchen viele Schwierigkeiten.

- Haben Sie rosa oder blasse Wangen? Haben Sie Grübchen in den Wangen oder im Kinn? Hat jemand von Ihren Bekannten Sommersprossen? Hat Ihr Vater (Bruder, Freund) einen Bart, einen Schnurrbart?

2. Stellen Sie sich vor: Ihre Bekannte/ Ihr Bekannter aus Deutschland kommt heute mit dem Flugzeug an. Sie können sie/ihn nicht abholen. Sie bitten Ihre Freundin das zu tun und beschreiben das Aussehen der/des Bekannten. Sprechen Sie mit ihr.

3. Beschreiben Sie das Äußere einer Person, die alle in der Gruppe kennen. Die anderen sollen diese Person nennen.

4. Lesen Sie die folgenden vier Personenbeschreibungen. Klären Sie unbekannte Wörter mit Hilfe des Wörterbuches.

Meine beste Schulfreundin

Ich kenne sie schon seit meinem ersten Schuljahr. Heute sehen wir uns nur noch selten, aber wenn wir uns treffen, ist es immer total lustig. Meistens gehen wir dann zusammen ins Kino und hinterher noch Kaffee trinken. Sie hat ein sehr lebendiges und offenes Wesen und kann sich gut in andere hineindenken. Das macht sie zu einer angenehmen Gesprächspartnerin. Da sie auβerdem auch sehr hübsch ist, laufen ihr die Männer hinterher.

Ein Freund von mir

Neben ihm habe ich die letzten Jahre bis zum Abitur in der Schule gesessen. Er ist eher verschlossener Typ. Das Einzige, wofür er sich wirklich begeistern kann, sind Tiere. Seit ich ihn kenne, hält er sich irgendein Haustier. Wir gehen oft zusammen im Wald spazieren. Da taut er dann regelrecht auf und erklärt mir allerhand, was es zu sehen gibt. Bei Menschen, die er nicht kennt, ist er meistens furchtbar schüchtern.

Tante Mathilde

Tante Mathilde ist die Schwester meiner Mutter. Sie ist Mitte fünfzig und für ihr Alter sieht sie noch sehr jugendlich aus. Sie hat zwei Söhne, die schon erwachsen sind. Sie ist eine sehr aktive Frau. Für Hausarbeit interessiert sie sich überhaupt nicht. Trotz ihres Alters legt sie sehr viel Wert auf ihr Aussehen. Sie hat schon einige Falten, doch ich finde, sie ist immer noch recht attraktiv. Sie ist ausgesprochen gesellig und geht gerne mal in die Kneipe einen trinken. Abends ist sie erst richtig munter.

Mein Lieblingsonkel

Von all meinen Verwandten ist mir mein Onkel Rudolf der Liebste. Er ist der jüngste Bruder meiner Mutter. Er hat nie geheiratet und lebt ziemlich zurückgezogen in einem kleinen Dorf. Er ist ein enorm belesener Mensch. In jeder freien Minute hat er ein Buch vor der Nase. Deshalb kennt er sich auch in vielen Wissensgebieten äuβerst gut aus. Zudem ist er ausgesprochen hilfsbereit. Das ist für mich sehr angenehm, denn er hat auf alle Fragen eine Antwort. Leider ist er nur manchmal etwas unpraktisch, wenn es z.B. darum geht, einen Nagel in die Wand zu schlagen.

5. Wählen Sie aus der Übung 4 Informationen über:

a) Gesicht und Körper

  1. Charaktereigenschaften

  2. Vorlieben und Schwächen

6. Klären Sie im Wörterbuch die Bedeutung von folgenden Charaktereigenschaften und behalten Sie diese Vokabeln. Ordnen Sie sie unter Zeichen + (positiv) oder – (negativ).

+ (positiv)

– (negativ)

einfallsreich misstrauisch selbstkritisch

willensstark geizig

faul

kontaktlustig sparsam heimtückisch

leichtsinnig nachtragend nachsichtig

schlagfertig frech tolerant

lebensfroh findig

brutal

neugierig

willenslos

verschwenderisch

zielstrebig

leichtgläubig, naiv, einfältig

7. Welche Adjektive dienen für die Charakteristik folgender Menschentype?

1) der Hitzkopf

2) das Muttersöhnchen

3) der Wichtigtuer

4) der Streithammel

A

B

C

D

eitel

eingebildet

hochnäsig

hochmutig

arrogant

zänkisch

unverträglich

ungeduldig

streitsüchtig

verzärtelt

verwöhnt verzogen

unselbstständig

unbeherrscht

unbesonnen

erregbar

aufbrausend

heiβblutig

unausgeglichen

(jäh)zornig

nervös

8. Geben Sie ausführliche Antworten auf folgende Fragen. Wählen Sie dabei sinngemäß passende Bezeichnungen unter den angegebenen Adjektiven.

Wie ist der Mensch, ...

1) ... der sowohl im Beruf, als auch in der Familie oder Freundeskreis die erste Geige spielen will?

2) ... der nie auffallen will, der niemanls mehr, eher weniger scheint, als er ist?

3) ... der den Menschen Schmeicheleien sagt, die ihnen angenehm sein könnten, ihnen nach dem Mund redet?

4) ... der peinlich darauf sieht, sich selbst keine Bloße zu geben, nichts wagt und ewig schwankt, immer andere die Kastanien aus dem Feuer holen lässt?

5) ... der immer seinen Willen durchsetzen und anerkannt werden will, keine Widerrede duldet, keine Kritik liebt?

6) ... bei dem man nie vor Überraschungen sicher ist, der plötzlich zu poltern anfängt, obwohl er noch kurze Zeit zuvor ein liebenswürdiger Gesellschafter war?

7) ... der sich durch mangelhafte Beherrschung auszeichnet, seinen besten Freund plötzlich schelten kann?

8) ... der immer schwankt, die kleinsten Arbeiten jahrelang liegen lässt, für Erledigung irgendeiner Sache unbeschreibliche Vorbereitungen trifft?

9) ... der keinen eigenen Standpunkt besitzt, sich in seiner Meinung nach denjenigen richtet, die ihm Vorteile bringen könnten?

10) ... der meint, dass ohne ihn alles aus den Fugen gerät, wenn sein Verstand und seine Tatkraft nicht wären.

schmeichlerisch, ehrgeizig, herrschsüchtig, unberechenbar (launisch), unzuverlässig, jähzornig, unentschlossen, übervorsichtig, eingebildet, bescheiden.

10. Nehmen Sie Stellung zu den Fragen im nachstehenden Beitrag. Veranstalten Sie eine Diskussion in Ihrer Studiengruppe zu folgenden Themen: „Ist Charakter ein Erbstück?“, „Welche Voraussetzungen führen zur Charakterbildung?“

Was verstehen wir unter dem Begriff „Charakter“

Wörtlich übersetzt bedeutet das aus dem Altgriechischen abgeleitete Wort „Charakter“ soviel wie Prägung, Merkmal, Kennzeichen. Der „Charakter“ ist also die individuelle Eigenart eines Menschen und stellt die Gesamtheit der physischen und psychischen Eigenschaften eines Menschen dar, die sein Verhalten und sein Handeln beeinflussen. Der gesamte Charakter spiegelt sich in Charaktereigenschaften oder Charakterzügen wider. Charakterzüge sind die Eigenschaften, von denen es abhängt, wie ein Mensch in bestimmten Situationen handelt und reagiert.

Die Entwicklung des Charakters geht keinesfalls im Selbstlauf vor sich. In der Einheit Erziehung und Selbsterziehung können systematisch bestimmte Charaktereigenschaften ausgebildet werden. Es ist vor allem aber die gesellschaftliche Umwelt, die den Menschen und seinen Charakter formt. Selbstverständlich spielt auch das Vorbild eine Rolle. Die Ausbildung des Charakters wird im Laufe des Lebens immer vollständiger, aber niemals abgeschlossen sein.

Der Charakter oder die Charakterzüge sind nichts Feststehendes oder Angeborenes bzw. „Erbteil“ der Eltern, sondern größtenteils unter ganz bestimmten Umständen erworbene Eigenschaften, die sich auf den anlagemäßigen oder erworbenen Grundlagen der Typs der höheren Nerventätigkeit bzw. des Temperaments entwickeln.

11. Erweitern Sie jede Aussage mit einem Adjektiv nach dem Muster. Gebrauchen Sie dabei die untengegebenen Wörter.

Muster: Er arbeitet wie ein Pferd – er ist fleiβig.

  1. Ihm muss man alles vielmal wiederholen.

  2. Er lässt dich nicht im Stich.

  3. Sie lässt ihren Mann nicht aus den Augen

  4. Gewöhnlich nimmt er wenig Rücksicht auf die anderen.

  5. Sie gibt mit vollen Händen.

  6. Sie hat immer eine sehr hohe Meinung von sich.

  7. Immer sagt sie, was sie denkt.

  8. Von früh bis spät ist er mit seiner Arbeit beschäftigt.

------------------------------------------------------------------------------------------

eifersüchtig, zuverlässig, stolz, großzügig, egoistisch, fleißig, träge, offen

12. Wählen Sie eines der folgenden Sprichwörter und kommentieren Sie es.

Die Leute unterscheiden sich nicht nur nach dem Aussehen, sondern auch nach dem Charakter. Im Volksmund sagt man dazu:

  • “Kein Zaun ohne Stecken, kein Mensch ohne Flecken”

  • “Jeder Mensch hat seine Fehler”

  • “Die Menschen sind keine Engel”

  • “Kein Mensch ist ohne Aber”.

  1. Lesen Sie den folgenden Dialog. Füllen Sie die Lücken mit unten gegebenen Wörtern und Redewendungen aus.

a) Hallo, Helga! Ich habe dich die ganze Ewigkeit nicht gesehen. Wo warst du denn? Warst du etwa verreist?

    1. Ach, nein. Tagsüber bin ich in meiner Redaktion und abends ... .

    2. Dein neuer Freund? Erzähl mir mal von ihm. Ich … … … … ! Wie sieht er denn aus? So ... und ... wie Max?

    3. Ganz im Gegenteil. Richard ist ... und hat graue Augen. Wie bekannt ... die Augen ... des Menschen, über seine Augen kann ich sagen – sie sind wunderschön.

    4. Du sprichst von ihm so begeistert. Ich stelle mir schon einen jungen Mann mit ... ... und ... Gesichtsausdruck vor.

    5. Du hast recht. Füge noch ... Nase und ... Lippen hinzu und da hast du sein Portrait.

    6. Ist sein Charakter auch so gut wie sein ... , oder ist er ... , ... und ... wie viele junge Männer?

    7. Nichts im Geringsten. Richard ist Artzt von Beruf. Er ist unglaublich ..., sehr ... und äuβerst ....

    8. Sparsam? Hältst du diese ... für positiv?

    9. Aber natürlich. Ich mag ... Menschen nicht.

    10. Ist er nicht ... wie mein Verlobter Heinz?

    11. Um Gottes willen! Er ist sehr ... und .... Auβerdem ist er ein ... Gesprächspartner und dabei ... zu den Schwächen der anderen.

    12. Ich sehe, du bist total verliebt in Richard und wünsche euch viel Glück.

_________________________________________________________________

blauäugig, freundlich, vor Neugier brennen, widerspiegeln, launisch, blond, schwarzhaarig, gerade, regelmäßige Gesichtszüge, Eigenschaft, volle, gesellig, die Seele, Äußeres, misstrauisch, tolerant, faul, arbeitsam, zielstrebig, sparsam, verschwenderisch, eifersüchtig, verständnisvoll, nachsichtig, hübsch

14. Übersetzen Sie ins Deutsche:

Брат моей мамы – мужчина средних лет. У него несколько полноватая фигура. Он сильный, высокого роста. У дяди круглое лицо, высокий лоб, большой нос, карие глаза и густые брови. У него большой рот и полные губы, причем верхняя губа тоньше, чем нижняя. На подбородке у него ямочка, что придает ему мужественное выражение. У него довольно густые волнистые волосы. Лицо его смуглое, руки сильные, но ухоженные. Мне нравится характер моего дяди. Он – серьезный, целеустремленный человек, который добился многого в жизни, благодаря трудолюбию и умению концентрироваться в сложных ситуациях. Мой дядя очень общительный и остроумный. С ним можно говорить на любые темы, потому что он очень начитанный человек. Иногда он вспыльчив, особенно если речь идет о нечестности или нарушении дисциплины на работе.

15. Sprechen Sie über die Charaktereigenschaften, die Sie anziehen und über die, welche Sie abstoßen.

16. Sprechen Sie über bedeutende Persönlichkeiten, die Sie sich zum Vorbild nehmen möchten. Gehen Sie auf deren Charaktereigenschaften ein.

TEXT C

Aufgaben zum Text C

1. Lesen Sie den Artikel aus dem Jugendjournal „Vitamin.de“ und sprechen Sie über folgende Themen:

  1. Wie und warum haben sich die Vorstellungen der Menschen von Schönheit im Laufe der Geschichte geändert?

  2. Was gilt heute als Schönheitsideal in Europa und in Russland?

  3. Welche Rolle spielen Werbung und Medien bei der Bildung der Vorstellungen über Schönheit?



Похожие документы:

  1. Баркалова Н. В.; Левакова И. В. Изд. 3-е, перераб и доп

    Документ
    ... для студентов фак. и отд-ний журналистики / Ахмадулин Евгений Валерьевич. - М. -Ростов н /Д: МарТ , 2006. - 269, [2] с.-( Филология и журналистика ... Французский язык: Пособие по развитию навыков устной речи для старших курсов вузов : по спец. 033200 ( ...
  2. Учебно-методический комплекс дисциплины сд. В 2 Деловой английский Основная образовательная программа подготовки специалиста по специальности

    Учебно-методический комплекс
    ... Раздел 2. Методические указания по изучению дисциплины (или ее разделов) и контрольные задания для студентов заочной формы ... преподавателя Учебный год Факультет Специальность Беличенко Е.А., к.филол.н., доцент 2007-2008 филологии и журналистики 050303 ...
  3. Учебно-методический комплекс дисциплины од. 02. Основы теории изучаемого языка теорграмматика

    Учебно-методический комплекс
    ... филологии факультета филологии и журналистики (протокол №___от________2009г.) Зав. кафедрой______________________С.А.Виноградова Раздел 1. Программа учебной дисциплины 1.1. АВТОР: Учебная программа по ...
  4. Учебно-методический комплекс дисциплины «Теоретическая грамматика (немецкий язык)» 031202. 65 «Перевод и переводоведение»

    Учебно-методический комплекс
    ... обществе" для студентов 4 курса отделения немецкого языка факультета филологии и журналистики (специальность - "Романо-германская филология") / О.Б. Глушко, Н.М. Шапошникова. - Часть ...
  5. Новые поступления из эбс «айбукс»

    Документ
    ... для студентов филологического факультета. В нем представлены свыше сорока видов обучающих и проверочных диктантов, методические указания ... курс по развитию навыков устной речи : учебное пособие для студентов вузов, обучающихся по специальности ...

Другие похожие документы..